Integration

10494776_648453788566764_1560561108304527751_nIch bin vielleicht nicht besonders schön.
Meine Ohren hängen halb herunter.
Und mein Fell ist ganz zerwuselt.

Das Leben hat seine Spuren an mir hinterlassen.
Mein Herz kennt alle dunklen Geheimnisse.
Ich habe nichts vergessen.

Meine Gestalt spricht Bände.
Ich habe so viel für dich getragen.
Um dich weiter glücklich zu wissen.

Mir konntest du alles anvertrauen.
Meine Augen haben dich immer im Blick gehabt.
Bei mir hast du Trost gefunden.

Doch du glaubst mich nicht mehr zu brauchen.
Härte ist dein neuer Halt geworden.
Und so hast du mich zurück gelassen.

Mit mir hast du auch dein Lachen verloren.
Deine Unbeschwertheit und die Fähigkeit zu vertrauen.
Die Wunder, die wir zusammen erlebt haben,
interessieren dich nicht mehr.

Manchmal denkst du noch an mich.
Doch dann wird dir ganz schwer ums Herz.
Das kannst du nicht gebrauchen.

Du musst doch funktionieren.
Leisten.
Weiter machen.

Ich mache dir Angst.
Lieber nach vorne schauen.
Dort ist doch das Leben.
Darauf kommt es an.

Ich bin da, auch wenn du mich vergessen hast.
Ich bleibe bei dir, auch wenn du mich nicht willst.
Du kannst mich verachten, verleugnen und verdammen.
Aber niemals auslöschen.

Und so warte ich geduldig, bis du dich besinnst.
In meiner Welt gibt es keine Zeit.
Ich bin einfach da.

Dreh dich um und nimm mich mit zu dir.
Dann finden wir gemeinsam das Lachen wieder
und ich zeige dir eine Welt voller Wunder.

Ich bin der, der du immer warst….

Text: Sonja Ebner
FacebookTwitterGoogle+Empfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


6 + = zwölf

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>